Port Hedland 03.09.2016

Schweren Hernzens verlassen wir Broome, das mit seiner Küste wirklich einzigartig ist.
Wir decken uns mit Lebensmitteln ein und machen uns auf die erste große Etappe nach Port Hedland. 650 Km liegen vor uns, die auf einer perfekten Straße durch das Nirgendwo führt. IMG_1342_port_hedlandRegelmäßg wechseln wir uns beim Fahren ab und erreichen ohne Zwischenfälle den Blackrock Campground in Port Hedland. Port Hedland ist ein großer Hafen und eine Minenstadt. Nicht sehr einladend.

Der Campground wird vor allem von Minenarbeitern genutzt und wird akkustisch von Schnellstraße und Eisenbahn ganz ordentlich bedient. Kuschelig ist anders. Wir nützen die Laundry, kochen und legen uns früh schlafen.

Ein Gedanke zu „Port Hedland 03.09.2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.